Sonntag, Juni 16, 2024
spot_img
StartRatgeberPadel Regeln kurz und einfach erklärt

Padel Regeln kurz und einfach erklärt

Dein erstes Padel-Match steht kurz bevor und du möchtest die Padel Regeln schnell und einfach lernen? Aber um erfolgreich an einem Spiel teilzunehmen, ist es wichtig, die Regeln des Spiels zu verstehen. In diesem Artikel lernst du sowohl die grundlegenden als auch die fortgeschrittenen Regeln für das Pedalspiel. Ob du bereits Padel-Erfahrung hast oder ein Anfänger bist, du wirst alle Informationen finden, die du brauchst, um Padel zu spielen.

Ziel des Spiels

Das Hauptziel beim Padel ist, wie in jedem anderen Sport auch, das Match zu gewinnen. Doch wie genau läuft so ein Padel-Match ab? Padel-Matches werden im Best-of-Three-Format ausgetragen. Das bedeutet, die Spielerpaarung, die als erste zwei Sätze für sich entscheidet, gewinnt das Match.

Aber wie gewinnt man einen Satz im Padel? Die Antwort ist einfach: Ein Satz geht an die Spielerpaarung, die zuerst 6 Spiele mit einem Vorsprung von mindestens zwei Spielen gewinnt. Typische Ergebnisse könnten hier 6:0, 6:1, 6:2, 6:3 oder 6:4 sein.

Wenn die Spielerpaarung beim Stand von 6:5 führt, muss noch ein weiteres Spiel gewonnen werden, um die erforderlichen 2 Spiele Vorsprung zu erreichen. Das Ergebnis ist dann 7:5 und bedeutet den Gewinn des Satzes.

Kommt es jedoch zu einem Gleichstand von 6:6, wird es spannend: Dann muss ein sogenannter „Tie-Break“ gespielt werden. Dieser entscheidet über den Satzgewinn.

Die Spieler

Padel ist ursprünglich als Doppelsportart konzipiert. Das heißt es wird als Doppel oder Mixed im 2 gegen 2 Format gespielt. Beim Doppel und Mixed spielen auf jeder Seite des vom Netz geteilten Padelplatzes zwei Spieler.

Wenn du Padel zu zweit spielen möchtest, empfehle ich dir meinen Artikel: Padel zu zweit durchzulesen.

Das Padel Spielfeld

Das Spielfeld misst 20 Meter in der Länge und 10 Meter in der Breite und ist fast vollständig von einem Zaun oder Glas umschlossen. Die Höhe der Rückwand beträgt 4 Meter und die der Seitenwand 3 Meter. Das Netz, das das Spielfeld teilt, ist ca. 88 Zentimeter hoch.

padel spielfeld

Punktezählung

Die Zählweise beim Padel ist genau wie beim Tennis. Normalerweise wird ein Spiel im Modus „Best of Three“ (offizielles Regelwerk) oder „Best of Five“ gespielt und es werden Punkte (innerhalb eines Spiels), Spiele (innerhalb eines Satzes) und Sätze gezählt.

Der erste gewonnenen Punkt wird „15“ genannt, der zweite gewonnenen Punkt „30“, der dritte Punkt „40“ und der vierte „Spiel“. Wenn der Spielstand bei 40-40 (auch Deuce genannt) steht, benötigt man zwei weitere Punkte, um das Spiel zu gewinnen. Der erste gewonnene Punkt wird als Vorteil bezeichnet und der zweite gewonnene Punkt gewinnt das Spiel. Wenn man zunächst den Vorteil gewinnt, also 40-(Vorteil)-40, und dann den nächsten Punkt verliert, geht das Spiel zurück zu 40-40.

Das erste Team, das sechs Spiele gewinnt, gewinnt den Satz. Wenn das Spiel im Satz 6-6 steht, wird ein Tie-Break-Spiel gespielt, um den Gewinner des Satzes zu bestimmen.

Golden Point in Padel

Der ‚Golden Point‚ im Padel ist eine neue Punktevergabe-Methode, eingeführt von der World Padel Tour, um das Spiel spannender zu gestalten. Inzwischen gilt diese Regel als Standard bei den meisten Turniere und im Hobby-Bereich.

Bei einem Spielstand von 40-40 entscheidet ein einziger Punkt über den Gewinn des Spiels.

Das empfangende Team entscheidet, ob der Aufschlag auf der linken oder rechten Seite des Feldes erfolgt. Diese Regel wurde erstmals 2020 eingeführt und sorgt für dynamischere und aufregendere Spiele.

Tie-Break beim Padel

Während eines Tie-Breaks werden die Punkte „Null“, „1“, „2“, „3“, etc. gezählt. Der Tie-Break wird vom ersten Spieler gewonnen, der 7 Punkte gewinnt, solange es mit einem Vorsprung von 2 Punkten ist. Wenn nötig, wird der Tie-Break fortgesetzt, bis dieser Vorsprung erreicht ist.

Der Tie-Break wird vom Spieler gestartet, welcher an der Reihe es ist aufzuschlagen (gemäß der im Satz befolgten Reihenfolge). Der erste Aufschlag wird im Tie-Break immer von rechts ausgeführt.

Die folgenden zwei Aufschläge werden von der gegnerischen Paarung ausgeführt. Anschließend darf jede Paarung zwei Aufschläge hintereinander ausführen, bis der Tie-Break beendet ist. Beide Aufschläge müssen von derselben Person ausgeführt werden und die Seite des Aufschlags wechselt immer von links nach rechts.

Hilfe zur Aufschlag-Reihenfolge im Tie-Break:

AufschlagSpielseiteAufschlag Paarung
1.RechtsA
2.LinksB
3.RechtsB
4.LinksA
5.RechtsA
6.LinksB
usw.usw.usw.

In Zusammenfassung ist die Zählweise beim Padel sehr ähnlich wie beim Tennis. Man muss einfach wissen, wann man den Vorteil oder einen Tie-Break spielt und welche Regeln für die jeweilige Situation gelten.

Zusammenfassung der Zählweise beim Padel

  • Punkte: 0, 15, 30, 40, Spiel
  • Spiel: Vier Punkte gewinnen ein Spiel.
  • Unentschieden: Bei 40:40 wird das Spiel fortgesetzt, bis ein Spielerpaar zwei aufeinanderfolgende Punkte gewinnt.
  • Satz: Ein Spielerpaar gewinnt einen Satz, wenn es sechs Spiele mit einem Vorsprung von mindestens 2 Spielen gewinnt.
  • Tie-Break: Bei einem Stand von 6:6 Spielen wird ein Tie-Break gespielt. Die erste Spielerpaar, die sieben Punkte erzielt, gewinnt. Ein Vorsprung von zwei Punkten ist erforderlich.
  • Match: Um das Match zu gewinnen, muss ein Spielerpaar zwei von drei Sätzen gewinnen (Best of 3).

Regeln für den Aufschlag

Jedes Ballwechsel beginnt beim Padel mit einem Aufschlag. Daher ist es wichtig, die Regeln des Padelaufschlag zu wissen und zu verstehen.

  • Der Gewinner des Losentscheids entscheidet sich zwischen dem Aufschlagrecht und der Wahl der Spielfeldseite.
  • Beim Padel beginnt jedes Spiel auf der rechten Seite des Spielfelds und der Aufschläger wechselt nach jedem Punkt die Seite, bis das Spiel vorbei ist.
  • Der Aufschläger bleibt während eines Spiels gleich, während der Rückschläger nach jedem Punkt wechseln muss.
  • Nach jedem beendetem Spiel schlägt ein Spieler aus der gegnerischen Mannschaft auf und die Aufschlagreihenfolge darf innerhalb eines Satzes nicht verändert werden.
  • Der Aufschlag muss als Unterhandschlag unterhalb der Hüfte ausgeführt werden und es gibt zwei Versuche.
  • Der Aufschläger muss hinter der Aufschlaglinie stehen, während alle anderen Spieler frei auf dem Spielfeld positioniert werden können.
  • Beim Aufschlag muss der Ball schräg auf dem gegenüberliegenden, gegnerischen Aufschlagfeld gespielt werden.
  • Nach dem Aufprall darf der Ball nicht den Zaun, aber die Glaswände berühren.
  • Wenn der Ball nach dem Aufschlag das Netz berührt, ist der Aufschlag ungültig und muss wiederholt werden.
  • Während des Aufschlags darf ein Spieler nicht gehen, rennen oder springen. Leichte Fußbewegungen werden akzeptiert.
  • Sobald der Ball berührt oder versucht wird, ihn zu treffen, wird dies als Aufschlag gewertet.
  • Ist ein Spieler nicht bereit, wird der Aufschlag wiederholt.
Padel Aufschlagregeln
Der Aufschlag muss immer diagonal erfolgen und im Aufschlagfeld des Gegners landen.

Ein Aufschlag ist fehlerhaft, wenn:

  1. der Aufschläger den Ball vorher nicht einmal auf den Boden aufprallt.
  2. der Aufschläger den Ball nicht innerhalb der Aufschlagbox aufprallt.
  3. der Aufschläger beim Aufschlag den Ball verfehlt.
  4. der Ball nicht im Aufschlagfeld des Rückschlägers landet (die Linien gehören zum Aufschlagfeld).
  5. vor dem zweiten Aufprall den Zaun im Feld Aufschlagfeld berührt.

Netz beim Aufschlag

Ein Aufschlag wird als „Netz“ gewertet, wenn:

  1. der aufgeschlagene Ball das Netz oder die Pfosten berührt, bevor er in der Aufschlagbox des Empfängers landet. Vorausgesetzt, er berührt den Metallzaun nicht vor dem zweiten Aufprall.

Der Aufschlag wird wiederholt, wenn:

  1. der Rückschläger beim Aufschlag nicht bereit ist.
  2. der Aufschlag das Netz berührt und nach dem zweiten Aufprall nicht den Zaun berührt oder das Spielfeld verlässt.

Wie man beim Padel den Punkt gewinnt

Beim Padel geht es darum, den Ball so zu schlagen, dass der Gegner ihn nicht regelkonform zurückspielen kann.

So gewinnst du Punkte beim Padel

  • Wenn der Gegner den Ball direkt in sein eigenes Netz schlägt.
  • Wenn der Ball zweimal auf dem Boden in der gegnerischen Spielfeldhälfte aufprallt.
  • Wenn der Gegner den Ball in seinen eigenen Zaun schlägt.
  • Wenn der Gegner den Ball aus dem Spielfeld schlägt, z. B. wenn er aus dem Spielfeld herauskommt oder direkt in eine der Mauern fliegt.
  • Wenn einer deiner Gegner vom Ball getroffen wird, z.B. wenn du den Ball in den Rücken eines Spielers schlägst.

So verlierst du Punkte beim Padel:

  • Wenn der Ball zuerst die Glaswand oder den Zaun trifft, bevor er den Boden berührt. Du darfst den Ball jedoch gegen deine eigene Glaswand schlagen, nachdem er abgeprallt ist.
  • Wenn der Ball mehr als einmal in deiner eigenen Spielfeldhälfte aufspringt. Das gilt auch für den Aufschlag.
  • Wenn der Ball auf der eigenen Seite ins Netz schlägst.
  • Wenn der Ball bei einem Schlag zweimal deinen Schläger berührt (Double-Hit).
  • Wenn der Ball entweder dich oder deinen Mitspieler trifft.
  • Wenn du zwei Aufschlagfehler hintereinander machst (Doppelfehler).
  • Wenn du das Netz in irgendeiner Weise berühren, entweder mit deinem Körper oder mit dem Schläger.

Häufig gestellte Fragen zu den Padel Tennis Regeln

  1. Kann ich den Ball gegen die Glaswand schlagen, um ihn über das Netz zu spielen? Absolut, das ist eine gängige und erlaubte Technik im Padel Tennis.
  2. Ist es erlaubt, den Ball gegen den Zaun zu schlagen, um ihn über das Netz zu bekommen? Leider nein, das wäre gegen die Regeln.
  3. Darf der Ball zuerst die Glaswand oder den Zaun im gegnerischen Spielfeld berühren, bevor er auf den Boden aufprallt? Nein, das ist nicht erlaubt. Der Ball muss zuerst den Boden berühren.
  4. Kann ich den Ball als Volley spielen (ohne dass der Ball den Boden berührt)? Ja, das ist erlaubt. Beachte allerdings, dass du beim Rückschlag des Aufschlags keinen Volley spielen darfst.
  5. Darf ich während des Ballwechsels das Netz mit dem Schläger oder Körper berühren? Nein, das Berühren des Netzes während des Spiels ist nicht gestattet.
  6. Darf der Ball nach dem Aufschlag den Zaun berühren? Nein, das ist nicht erlaubt.
  7. Darf der Ball nach dem Aufschlag die Glaswand berühren? Ja, das ist absolut in Ordnung und gehört zu den Besonderheiten des Padel Tennis.

Das Team von PADLETA aus der Schweiz hat ein sehr gutes Padel-Tennis Erklärvideo erstellt, welches die Basisregeln verständlich erklärt.

Jetzt bist du bestens vorbereitet, um Padel mit den richtigen Regeln zu spielen. Wenn du Fragen zu den Regeln hast, kannst du gerne ein Kommentar schreiben. Ich wünsche dir viel Spaß beim Spielen!

Martin Kreider
Martin Kreider
Mein Name ist Martin und 2018 habe ich auf der traumhaften Mittelmeerinsel Malta meine Begeisterung für Padel entdeckt. Seit 2021 teile ich gemeinsam mit einem Freund unsere Erfahrungen auf Padel-Profi.de, um unseren Lesern bei der Wahl des passenden Schlägers, Schuhs und weiterer Padel-Ausrüstung hilfreich zur Seite zu stehen.
Ähnliche Artikel

Kommentiere den Beitrag

Bitte gebe deinen Kommentar ein!
Bitte gebe hier deinen Namen ein

Beliebte Beiträge

Neusten Beiträge

Neusten Kommentare